Möbeltrends Knautschsessel und Harlekinsofa

Mit fröhlichen neuen Ideen geht eine junge Garde von Möbeldesignern an den Start. Über die Frage, ob ein Hocker eine blonde Langhaarperücke braucht, kann man allerdings streiten. Viele Firmen fertigen daher auch lieber den zweiten Aufguss eines erfolgreichen Retrotrends, als ganz Neues zu probieren.
1 / 5

Ein Traum in Blond: Eine Perücke ziert den neuen Hockerentwurf von Dejana Kabiljo

Foto: TMN
2 / 5

Oversized: Manche Möbelhersteller provozieren mit ungewöhnlichen Optiken - Edra etwa stülpt einen viel zu großen Lederbezug über einen Sessel

Foto: TMN
3 / 5

Mit einem Augenzwinkern toben sich manche Designer an ihren Objekten aus: Auf der Möbelmesse in Mailand zeigte Meritalia ein Sofa mit einer Lehne in Form von Kaspermützen

Foto: TMN
4 / 5

Stammbaum: Holz in einer möglichst natürlichen Form ist weiterhin angesagt - auf der Mailander Möbelmesse trieb Riva es am konsequentesten und zeigte einen Stuhlsitz aus einem in Stufen gelegten Baumstamm

Foto: TMN
5 / 5

Retrospektive: Der Rückgriff auf vergangene Stilepochen holt heute nur noch wenig genutzte Möbel wieder in den Wohnraum - etwa Schminktische, wie hier von BD Barcelona

Foto: TMN
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.