Übersicht Die weltgrößten Truckhersteller 2010

Trucks ab sechs Tonnen Gewicht bilden die Schwergewichtsklasse auf den Straßen. Daimler ist Weltmarktführer bei schweren Lkw - doch bei den Stückzahlen haben zwei Hersteller aus China die Schwaben überrundet.
1 / 8

Navistar: Der US-Hersteller käme in einem Beauty-Contest für Trucks mit Sicherheit weit nach vorne. Doch mit 74.000 verkauften Trucks im Jahr 2010 müssen sich die Amerikaner mit Platz 12 der größten Lkw-Bauer weltweit begnügen. Konkurrent Paccar landet mit 79.000 verkauften mittelschweren und schweren Lkws auf Platz 11. China baut die meisten, wenn auch nicht die qualitativ besten Lkws. Mittlerweile stammen 6 der Top 10-Lastwagenbauer aus dem Reich der Mitte, wie das Lkw-Absatzranking des Beratungshauses IHS Global Insight für 2010 zeigt.

Foto: Getty Images
2 / 8

Schwedische Größe: Rund 122.000 schwere und mittelschwere Trucks setzte Volvo 2010 weltweit ab und lag damit auf Platz 8. An Volvos Fersen hat sich der chinesische Hersteller Torch geheftet, der mit 111.000 verkauften Trucks Platz 9 belegt. Auf Platz 10 landet mit Beijing Automotive ein weiterer chinesischer Lkw-Bauer. 105.000 Trucks setzten die Pekinger 2010 ab. Möglich wurden diese Volumenssprünge durch den boomenden Markt für Lkw in China, der 2010 um 70 Prozent zulegte.

Foto: © STR New / Reuters
3 / 8

MAN, VW und Scania: Ferdinand Piech, Aufsichtsratschef von VW und MAN, hat eine Vorliebe für schwere Laster. Volkswagen hält die Mehrheit an Scania und rund 30 Prozent am Münchner Lkw-Bauer MAN. Insgesamt setzten VWs Nutzfahrzeugsparte, Scania und MAN 2010 rund 142.000 Lkws ab - damit liegt die deutsch-schwedische Brummi-Allianz weltweit auf Platz 7.

Foto: Rainer Jensen/ picture-alliance/ dpa
4 / 8

Indischer Lkw-Riese: Der indische Autobauer ist in Europa vor allem durch seine günstigen Kleinwagen wie den Nano bekannt. Doch im Truckgeschäft ist Tata mittlerweile eine feste Größe: Mit rund 171.000 schweren und mittelschweren Lkw liegt Tata bereits auf Platz 6 der weltgrößten Lkw-Bauer.

Foto: ASSOCIATED PRESS
5 / 8

Emsige Chinesen: Die Plätze 5 und 4 belegen zwei Hersteller, die außerhalb Chinas kaum jemand kennt. Rund 200.000 mittelschwere und schwere Lkw verkaufte der aufstrebenden Lkw-Hersteller CNHTC im Jahr 2010, N/K kam sogar auf 229.000 verkaufte Fahrzeuge. Doch der Abstand zum drittgereihten Lkw-Bauer ist beträchtlich...

Foto: Feng Li/ Getty Images
6 / 8

Vom Thron gestoßen: Daimler verkaufte im Jahr 2010 knapp 263.000 schwere und mittelschwere Trucks und liegt damit auf Platz 3. Zwar mussten sich die Schwaben beim reinen Output zwei Angreifern aus China geschlagen geben. Dennoch bleibt Daimler Weltmarktführer, was die globale Präsenz betrifft. Die chinesischen Hersteller sind vor allem auf ihrem Heimmarkt und in Teilen Asiens aktiv, während Daimlers Laster auf allen Kontinenten unterwegs sind.

Foto: DDP
7 / 8

FAW: Die Silbermedaille im Lkw-Ranking geht an den chinesischen Hersteller FAW. Etwas mehr als 271.000 schwere und mittelschwere Lastwagen hat FAW im Jahr 2010 verkauft. Die Nachfrage nach schweren Lkw stockt deutlich seltener als der Verkehr in Chinas wachsenden Metropolen, wo sich Staus auch mal über mehrere Tage hinziehen können.

Foto: AP
8 / 8

Dongfeng: Noch ein paar tausend Lkw mehr brachte der Dongfeng-Konzern auf Asiens Straßen: Mit 282.000 abgesetzten Lkw sicherte sich der Autokonzern aus China Platz 1 im IHS-Ranking der weltgrößten Lkw-Hersteller. Vor allem in Schwellenländern macht der Daimler-Rivale aus Fernost Boden gut.

Foto: ? Stringer Shanghai / Reuters/ REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.