Fotostrecke Wie man mit Licht den Garten in Szene setzt

Außenlicht wird oft rein funktional eingesetzt. Helle Lampen sollen Einbrecher entmutigen und willkommene Gäste sicher zur Haustür führen. Aber da geht noch mehr. Klug platzierte Lichtquellen im Garten können aus einem Grundstück gewöhnlicher Größe einen geheimnisvollen kleinen Park machen.
1 / 3

Kerzenlicht von der Ladestation: Teelichter sind ein Klassiker, wenn man einen stimmungsvollen Abend zu zweit wirkungsvoll in Szene setzen möchte. Mittlerweile gibt es sie auch als LED-Lämpchen, die auf einer Ladestation immer wieder aufgetankt werden können

Foto: TMN
2 / 3

Erhellend: Die richtige Beleuchtung schützt vor Stürzen und schreckt Einbrecher ab - aber auch die Pflanzen am Wegesrand werden in Szene gesetzt. Dafür dürfen die Lichtquellen allerdings nicht zu hoch angebracht sein.

Foto: TMN
3 / 3

Ein Lichtermeer: Die Position von Bodeneinbauleuchten und Steinen ist derart aufeinander abgestimmt, dass der Eindruck entsteht, die Steine würden leuchten

Foto: TMN
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.