Neue Autotüren Schieben und falten

Flügeltüren und weit aufschwingende Portale sind bei Autodesignern beliebt, weil sie sich damit elegant von der Masse abheben können. Oft schafften es die Entwürfe bisher nicht über werbeträchtige Studien hinaus. Aber Platz beim Einsteigen ist ein Luxus, den immer mehr Kunden zu schätzen lernen.
1 / 4

Breiter Zustieg: Fords neuer B-Max, wie er in Genf zu sehen war, kommt ohne B-Säule aus. Die hinteren Türen werden geschoben, die vorderen öffnen althergebracht.

Foto: TMN
2 / 4

Portal, öffne dich: Bei der Renault-Studie R-Space schwingen die Türen fast über die komplette Karosseriebreite auf

Foto: TMN
3 / 4

Für enge Parklücken: Damit die Tür des Mini Rocketman nicht so weit aufschwingt, wurde sie mit einem Doppelgelenk an der Karosse angeschlagen

Foto: TMN
4 / 4

Verdrehte Tür: Ist sie geöffnet, steht sie beim schwedischen Sportwagen Koenigsegg Agera um volle 90 Grad geschwenkt da

Foto: TMN
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.