Teppiche Neue Farben für den alten Orient

Wer einst Omas alten Perser weggeworfen hat, wird sich nun ärgern. Denn der Orientteppich ist wieder in. Doch die Designer gehen den alten Stücken mächtig an die Wolle. Die Teppichantiquitäten werden gebleicht, radiert, überfärbt und zerschnitten.
1 / 4

Typisch orientalische Muster in leuchtenden Farben: Der alte Perser kommt in neuem Gewand daher, wie hier bei Arte Espina zu sehen.

Foto: TMN
2 / 4

Neuauflage des Orientteppichs: Ein alter Perser wird gebleicht und das Restmuster dann überfärbt, wie hier bei Miinu.

Foto: TMN
3 / 4

Puzzel-Teppich: Omas guter alter Orientteppich wird zerschnitten und in Einzelteilen neu zusammengesetzt, wie in Kymos Kollektion «The Mashup».

Foto: TMN
4 / 4

Das leuchtet: Designer Jan Kath färbt ungebrauchte Teppiche aus Traditionsmanufakturen neu ein.

Foto: TMN
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.