Dubrovnik Treppauf, treppab über die Stadtmauer

Dubrovnik wurde einst hart vom Bürgerkrieg in Jugoslawien getroffen, und es dauerte, bis sich die Stadt an der Adria wieder erholte. Nun ankern die Kreuzfahrtschiffe im Hafen, auf der Stadtmauer drängeln die Touristen. Doch abends wird es ruhig in den alten Gassen.
1 / 6

Ruhig ist es nur abends: Tagsüber strömen Tausende Touristen von den Kreuzfahrtschiffen in die Altstadt

Foto: TMN
2 / 6

Die Riesen kommen wieder: Kreuzfahrtschiffe brachten in der vergangenen Saison mehr als 961.000 Passagiere nach Dubrovnik

Foto: TMN
3 / 6

Treppauf, treppab: Ein Spaziergang auf der Stadtmauer gehört zum touristischen Standardprogramm in Dubrovnik

Foto: TMN
4 / 6

Imposanter Ausblick: Von Dubrovniks Stadtmauer fällt der Blick über das rote Dächermeer der Altstadt

Foto: TMN
5 / 6

Cocktails in den Felsen: Vor den wuchtigen Festungsmauern von Dubrovnik hat sich eine Bar in die Klippen gekrallt

Foto: TMN
6 / 6

Seit einigen Monaten fährt sie wieder: Die Seilbahn bringt Besucher auf Dubrovniks Hausberg Srd. Aus 400 Metern Höhe lässt sich gut erkennen, wie eng die Stadtmauern das Zentrum umschließen.

Foto: TMN
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.