Maßkoffer Handarbeit für Individualisten

Streichelweiches Krokodilbauchleder, Zebranoholz und Inlineskate-Rollen. Im beschaulichen niederrheinischen Kempen fertigt Marc-Christoph Steckel ungewöhnliche Koffer aus ungewöhnlichen Materialien. Die kosten viel Geld, sehen aber sehr stilvoll aus.
1 / 9

Bemusterung: Für das Innenleben des Koffers wählt Marc-Christoph Steckel passende Furniere aus, gerne aus Nussbaum oder Wurzelholz

Foto: Steckel
2 / 9

Manufaktur: In Steckels Werkstattkeller im niederrheinischen Kempen...

Foto: Steckel
3 / 9

... entstehen Koffer wie dieser Aktenkoffer aus Kalbsleder mit Krododilprägung, dessen Innenleben...

Foto: Steckel
4 / 9

... aus Vavona-Wurzelholz gefertigt ist...

Foto: Steckel
5 / 9

... und auf Kundenwunsch mit einer speziellen Einteilung versehen wurde.

Foto: Steckel
6 / 9

Klappbüro: Ahorn- und Nussbaumwurzelholz und eine ausgeklügelte Mechanik machen diesen Koffer zum mobilen Schreibtisch...

Foto: Steckel
7 / 9

... während dieses Modell von seiner funktionalen Gestaltung her doch eher dem Freizeitbereich zuzuordnen ist.

Foto: Steckel
8 / 9

Auf dem Holzweg: So stilvoll kann man sein Notebook verpacken. Hier ein Furnierkoffer mit Zebranoholz.

Foto: Steckel
9 / 9

On the road: Diesen Koffer entwickelte Marc-Christoph Steckel für die Sportwagenmanufaktur Wiesmann.

Foto: Steckel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.