Sommermode Die lässigsten Accessoires

Geräumige Beutel, Clutches mit Extrariemen und schicke Messengertaschen für Großstadtkerle. Für Accessoires des Sommers haben sich die Designer einiges einfallen lassen. Und die bisher größte Modesünde scheint auch rehabilitiert, waren doch auf einigen Laufstegen Socken in Sandalen zu sehen.
1 / 6

Cool mit Handtasche: Auch der Herr trägt Beutel, wie hier bei Daniel Hechter. Das praktische Format nennt sich "Weekender" und hat Platz für alles, was man an zwei, drei Tagen so braucht

Foto: TMN
2 / 6

Statt Krawatte: Junge Männer greifen gern zu Schals und Tüchern - wie bürotauglich das ist, muss jeder selbst entscheiden. Notfalls kann man ja ein eigenes Start-Up gründen, in dem man den Dresscode selbst bestimmen kann.

Foto: TMN
3 / 6

Praktisch: Viele der neuen Damenhandtaschen haben Zusatzriemen, mit denen sie sich über die Schulter hängen lassen - wie hier beim Modell von Chiemsee

Foto: TMN
4 / 6

Stadtfein: Rüschen und Rossetten peppen die zierlichen kleinen Taschen auf. Hier ein Modell von Görtz.

Foto: TMN
5 / 6

Hey, Pippi Langstrumpf: Jetzt ist sie auf dem Laufsteg angekommen, die lange verpönte Kombination von Socke und Sandale, hier sehr farbenfroh von Hudson in Szene gesetzt. Sieht auch tatsächlich gar nicht mal so gut aus. Aber zum Glück gibt es modische Alternativen.

Foto: TMN
6 / 6

Für betuchte Damen: Das teure Hermès-Quarré ist immer noch ein Must-Have. Wenn dann kein Geld für eine Bluse übrig bleibt, ist das nicht weiter schlimm, auch dazu lassen sich die Tücher knoten. In diesem Sommer liegen große, farbenfrohe Blüten- und Tiermotive im Trend.

Foto: TMN
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.