Heideldruck, Manroland, Koenig & Bauer Gemeinschaft der Überforderten

Verpasste Chancen, verpatzte Fusionen: Manager und Eigner der deutschen Druckmaschinenindustrie finden kein Mittel gegen das Branchenelend.
1 / 4

Verpasst Heidelberger-Druck-Primus Bernhard Schreier reagierte zu zögerlich auf die Krise und hat noch keinen Partner, um im boomenden Markt für Digitaldrucker mitzumischen.

Foto: DPA
2 / 4

Vernichtet Manroland-Vormann Gerd Finkbeiner bekam 200 Millionen Euro frisches Eigenkapital. Trotzdem müssen Eigentümer den Firmenwert mit null ansetzen.

Foto: DPA
3 / 4

Verschätzt Die Großaktionärsfamilie rund um den ehemaligen Koenig&Bauer-Vorstandsvorsitzenden Albrecht Bolza-Schünemann meint, im Alleingang zurechtkommen zu können.

Foto: DPA
4 / 4

Vertan Der einstige ACP-Chef Thomas ("Tom") Pütter hatte zusammen mit Allianz-Finanzvorstand Paul Achleitner die Fusion von Heideldruck und Manroland in der Hand.