Mischfutterhersteller Die Top Ten in Deutschland

Deutsche Landwirte kaufen jährlich für mindestens sechs Milliarden Euro industrielll hergestelltes Tierfutter. manager magazin zeigt die wichtigsten Player der Branche.
1 / 7

Die deutsche Landwirtschaft verfüttert jährlich Millionen Tonnen Futtermittel an Hühner, Rinder und Schweine. Ein Großteil des Futters stammt von eigenen Feldern (Hackfrüchte, Mais, Getreide). Gut ein Drittel der benötigten Futtermittel werden aber als industriell hergestelltes Mischfutter zugekauft. An rund 330 Betriebsstätten in Deutschland wird Mischfutter produziert. Es werden jedes Jahr weniger, dafür wächst der Output der Fabriken. Rund 31 dieser Großbetriebe sind für 45 Prozent der Mischfutterproduktion in Deutschland verantwortlich.

Foto: Tierschutzreporter/ picture-alliance/ dpa
2 / 7

Der größte Hersteller der Mischfutterbranche ist die Deutsche Tiernahrung Cremer mit Sitz in Düsseldorf. Das Unternehmen produzierte im Jahr 2009 2,30 Millionen Tonnen Mischfutter, berichtet der Deutsche Verband Tiernahrung (DVT). Die gesamte Mischfutterproduktion in Deutschland betrug laut DVT in 2009 rund 20,8 Millionen Tonnen. In der Liste der Top Ten folgen dann ...

3 / 7

... Agravis Raiffeisen AG (Münster und Hannover) mit 2,17 Millionen Tonnen, die Bröring Unternehmensgruppe (Dinklage), die für 1,35 Millionen Tonnen Mischfutterproduktion verantwortlich zeichnet. Als dann folgen auf Platz 4 Mega (Rechterfeld) mit 1,1 Millionen Tonnen und auf Platz fünf die ForFarmers Bela-Mühle im südoldenburgischen Vechta (Niedersachsen) mit 1,04 Millionen Tonnen.

4 / 7

Im schleswigholsteinischen Kiel hat die Hauptgenossenschaft Nord AG ihren Sitz. Nach Angaben des Branchenverbandes DVT stellte das Unternehmen im Jahr 2009 950.000 Tonnen Mischfutter her. Der siebtgrößte Hersteller ...

Foto: DPA
5 / 7

ist die ATR Landhandel (Thordsen) mit einer Mischfutterproduktion von 800.000 Tonnen im Jahr 2009. Auf den weiteren Plätzen folgen dann ..

Foto: DPA
6 / 7

... der genossenschaftliche Futtermittelproduzent GS Agri (Schneiderkrug, Niedersachsen) mit 700.000 Tonnen Mischfutterproduktion und die Rothkötter Kraftfutterwerk GmbH (Meppen, Niedersachsen), die der Branchenverband DVT mit 600.000 Tonnen angibt.

Foto: DPA
7 / 7

Die Nummer zehn der deutschen Mischfutterbranche ist Fleming + Wendeln GmbH & Co. KG (Garrel, Niedersachsen), die laut DVT im Jahr 2009 rund 525.000 Tonnen Mischfutter herstellte. Viele der genannten Hersteller beliefern landwirtschaftliche Betriebe aber auch mit Dünger und Saatgut oder sind zugleich als Fachberater für die Branche tätig.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.