Zweistellige Zuwachsraten 20 deutsche Topverdiener

Nicht nur in der Finanz- und Energiebranche lässt sich bestens verdienen. Der Überblick zeigt, wie viel Deutschlands Topverdiener im vergangenen Jahr kassierten.
1 / 20

Mathias Döpfner: Der Vorstandschef des Axel-Springer-Konzerns trug 2009 rund 11 Millionen Euro nach Hause, wie eine Analyse des manager magazins ergeben hat. Der Axel-Springer-Verlag bestreitet dies. Ebenfalls zu den Topverdienern zählt ...

Foto: Z1015 Bernd Settnik/ dpa
2 / 20

Anshu Jain: Der Chef des Investmentbankings der Deutschen Bank rückte 2009 in den Vorstand von Deutschlands größtem Geldhaus auf. 10,3 Millionen Euro verdiente Jain im Jahr 2009, wie eine Analyse von manager magazin in Zusammenarbeit mit der Berliner Humboldt Universität ergab. Jain zog damit sogar an seinem Chef vorbei, denn er verdiente rund eine Million Euro mehr als ...

Foto: Deutsche Bank
3 / 20

Josef Ackermann: Der Vorstandschef der Deutschen Bank brachte es 2009 auf rund 9,4 Millionen Euro. Im Krisenjahr 2008 hatten Ackermann und seine Vorstandskollegen noch auf ihre Boni verzichtet und sich mit Festgehältern begnügt. 2009 stieg die Gesamtvergütung für den Vorstand der Deutschen Bank wieder auf rund 38 Millionen Euro. Alle acht Vorstandsmitglieder der Deutschen Bank finden sich in der Liste der 20 Topverdiener in Deutschland wieder. Kaum Grund zur Klage gibt es aber auch für Lenker von Energiekonzernen wie ...

Foto: ddp
4 / 20

Jürgen Großmann: Der Chef des Energiekonzerns RWE strich 2009 rund 7,1 Millionen Euro ein, rund 20 Prozent weniger als im Vorjahr. Einen Gehaltsrückgang hinnehmen musste ebenso ...

Foto: Roland Weihrauch/ picture-alliance/ dpa
5 / 20

Jochen Zeitz: Der Vorstandschef des Sportartikelhersteller Puma verdiente mit 7,1 Millionen Euro knapp 10 Prozent weniger als noch im Jahr 2008. Zeitz kann es gelassen nehmen, denn er verteidigte seinen Platz unter den Top Fünf der Spitzenverdiener vor ...

Foto: Daniel Karmann/ picture alliance / dpa
6 / 20

Peter Löscher: Der Chef des Industriekonzerns Siemens kam 2009 auf rund 7 Millionen Euro - knapp 18 Prozent weniger als seine Vergütung im Krisenjahr 2008. Damit ist Löscher eine Ausnahme, denn im Jahr 2009 stieg bei der Mehrheit der Führungskräfte in Deutschland die Gehaltskurve wieder an. So auch bei ...

Foto: MICHAELA REHLE/ REUTERS
7 / 20

Martin Winterkorn: Der Volkswagen-Chef war mit Bezügen von rund 6,6 Millionen Euro im Jahr 2009 der bestbezahlte deutsche Automanager. Porsche-Chef Wendelin Wiedeking, der 2008 noch der mit Abstand bestbezahlte Manager in Deutschland war, hatte seinen Posten im Jahr 2009 nach der gescheiterten Porsche-Übernahme räumen müssen. Unter den Top Ten des Jahres 2009 ist auch der inzwischen ausgeschiedene Chef der deutschen Softwareschmiede SAP ...

Foto: DDP
8 / 20

Léo Apotheker: Der SAP-Vorstandsvorsitzende hatte seinen Posten im Frühjahr 2010 räumen müssen, nahm in seinem letzten Amtsjahr aber noch rund 6,5 Millionen Euro Gehalt mit. Das reicht für Platz 8 im Spitzenverdiener-Ranking vor ...

Foto: ddp
9 / 20

Wolfgang Reitzle: Der Linde-Chef verdiente im Jahr 2009 6,1 Millionen Euro. Das sind knapp 23 Prozent weniger als im Vorjahr, aber immer noch ein deutlicher Abstand vor dem Zehntplatzierten ...

Foto: ddp
10 / 20

Michael Diekmann: Der Chef des Versicherungskonzerns Allianz verdiente 2009 knapp 4,8 Millionen Euro. Damit wahrt er einen Vorsprung vor dem Dax-Aufsteiger ...

Foto: Christof Stache/ AP
11 / 20

Bernd Scheifele: Der Baustoffhersteller HeidelbergCement hat im Dax den Stahlkonzern Salzgitter verdrängt. Obwohl 2009 auch für HeidelbergCement ein schwieriges Jahr war, konnte Scheifele seine Bezüge annähernd verdreifachen und rund 4,5 Millionen Euro mit nach Hause nehmen. Damit hält er einen knappen Vorsprung vor Deutsche-Bank-Vorstand ...

Foto: Ronald Wittek/ picture-alliance/ dpa
12 / 20

Rainer Neske: Der Chef des Privatkundengeschäfts der Deutschen Bank lässt mit einem Gehalt von 4,45 Millionen Euro im Jahr 2009 Industriekapitäne wie Daimler-Chef Jürgen Zetsche hinter sich. Das Gleiche gilt für Neskes Vorstandskollegen ...

Foto: Deutsche Bank
13 / 20

Stefan Krause: Der Finanzvorstand der Deutschen Bank war mit 4,42 Millionen Euro Jahresgehalt 2009 besser bestallt als ...

Foto: DPA
14 / 20

Wulf Bernotat: Der Chef des Energiekonzerns Eon verdiente mit 4,41 Millionen Euro etwa 12 Prozent weniger als noch im Jahr 2008. Das ist deutlich weniger, als Jürgen Großmann von Konkurrent RWE kassierte, aber reicht noch für einen hauchdünnen Vorsrpung vor ...

Foto: Frank Augstein/ AP
15 / 20

Hugo Bänziger: Der Risikomanager ist das fünfte Vorstandsmitglied der Deutschen Bank, das unter den Top 15 der bestbezahlten Manager in Deutschland zu finden ist. Mit 4,4 Millionen Euro Salär verteidigt er diesen Platz vor ...

Foto: Deutsche Bank
16 / 20

Frank Appel: Der Chef der Deutschen Post erhielt 2009 4,4 Millionen Euro. Auch bei der Post wurden im Jahr 2009 wieder Boni ausgeschüttet, nach einem Boniverzicht im Jahr 2008. Gleiches gilt für die Deutsche Bank und ihren Vorstand ...

Foto: Oliver Berg/ dpa
17 / 20

Hermann-Josef Lamberti: Der IT- und Personalchef der Deutschen Bank kam 2009 auf Bezüge von 4,3 Millionen Euro - knapp die Hälfte des Jahresgehalts von Vorstandschef Josef Ackermann. Einen lukrativen Vorstandsposten aufgegeben hat dagegen ...

Foto: DPA
18 / 20

Michael Cohrs: Gemeinsam mit Anshu Jain leitete Cohrs das Investmentbanking der Deutschen Bank und bekam dafür für 2009 rund 4,3 Millionen Euro überwiesen. Im September 2010 wird der für den Bereich Global Banking zuständige Cohrs den Vorstand der Deutschen Bank verlassen. Durchhaltevermögen beweist unterdessen ...

Foto: Deutsche Bank
19 / 20

Dieter Zetsche: Der Chef des Autobauers Daimler musste nicht nur den Scherbenhaufen der gescheiterten Welt AG, sondern auch die Finanzkrise überstehen. Mit 4,2 Millionen Euro fällt sein Jahressalär 2009 geringer aus als im Jahr 2008. Aber es reicht noch für einen Platz unter den Top 20 ebenso wie für ...

20 / 20

Jürgen Fitschen: Der für das Deutschland-Geschäft zuständige Vorstand der Deutschen Bank verdiente 4,2 Millionen Euro im Jahr 2009. Damit ist der komplette achtköpfige Vorstand der Deutschen Bank unter den 20 Topverdienern vertreten.

Foto: DPA