CES Keynote Ballmer und die Schieferplatte

1 / 4

Steve Ballmer mit Slate-PC von Hewlett Packard: Microsofts Antwort auf den Trend zu Tablets, auf E-Book-Reader und Apples anstehende Marktattacke mit einem eigenen Flachmann-Konzept ...

Foto: REUTERS
2 / 4

... ist kein eigenes Gerät, sondern die Unterstützung einer Geräteplattform, die Microsoft gern als "Slate" ("Schiedertafel") bezeichnet wüsste. Die Unterstützung von Tablet-PC mit Touchscreens ist in Windows 7 angelegt. Ballmer stellte Geräte von Hewlett Packard, Archos und Pegatron vor.

Foto: AP
3 / 4

Überhaupt gab sich Ballmer ungewohnt bescheiden, nutzte seine Keynote, die Vielfalt elektronischen Equipments in allen Lebensbereichen zu präsentieren - hier das HD2-Handy von HTC. Das, wurde vor knapp einer Woche bekannt, wird eines der ersten Geräte mit Windows Mobile 7 - Microsofts Antwort auf Googles Android-Plattform. So lässt sich die Keynote zu einem "Wir sind überall dabei" zusammenfassen ...

Foto: AFP
4 / 4

... und das ganz besonders im Gaming-Bereich, machte im Anschluss an Ballmer Xbox-Chef Robbie Bach klar: Die Kasse klingelt und wird das noch mehr tun, wenn das bereits im Juni 2009 angekündigte "natal"-Steuerkonzept für die Xbox veröffentlicht wird. Darauf waren viele gespannt, werden sich aber noch etwas gedulden müssen. Es gab noch nicht einmal eine Demonstration, und fertig wird die Sache frühestens vor dem nächsten Weihnachtsgeschäft.

Foto: AP