Los Angeles Autoshow Die Neuheiten in Bildern

1 / 11

Los Angeles Autoshow: Honda enthüllte in Kalifornien unter anderem die Studie P-Nut, einen Dreisitzer im Kompaktformat für den Stadtverkehr der Zukunft.

2 / 11

Saab 9-5: Die schwedische Marke, die General Motors so gerne loswerden würde, zeigt in Los Angeles das neue Modell 9-5, das vor einigen Monaten auf der IAA in Frankfurt Weltpremiere gefeiert hatte.

Foto: AFP
3 / 11

VW-Messeshow: Die Wolfsburger brachten sogar eine Weltpremiere mit nach Kalifornien, nämlich die Studie Up Lite, einen viersitzigen Kleinwagen, der weniger als 700 Kilogramm wiegt.

Foto: Tom Grünweg
4 / 11

Cadillac CTS Coupé: Kleinere und sparsamere Autos stehen bei General Motors in diesem Jahr im Zentrum des Auftritts bei der Los Angeles Autoshow - und damit parkt das neue und wuchtige Coupé von Cadillac ein wenig im Abseits.

5 / 11

Porsche Boxster Spyder: Weltpremiere für eine Variante des Boxster - der besonders leicht und sportlich konzipierte Zweisitzer soll an den legendären Typ 550 Spyder erinnern, jenes Auto, mit dem Schauspiel-Legende James Dean in den Tod raste.

Foto: Tom Grünweg
6 / 11

Toyota Sienna: Ein eher unspektakuläres, dafür aber umso wichtigeres Auto ist der neue Toyota Sienna im Format eines klassischen Vans.

Foto: Tom Grünweg
7 / 11

Ford Fiesta: In den USA will Ford den Fiesta unter anderem auch in dieser Stufenheck-Variante - die in Los Angeles Premiere feierte - anbieten.

Foto: Tom Grünweg
8 / 11

Gute Stimmung: Der Andrang auf der Autoshow in Los Angeles war überraschend groß, auf den Ständen und in den Gängen wimmelte es nur so vor Besuchern.

Foto: Tom Grünweg
9 / 11

Honda Accord Crosstour: Erstmals enthüllte Honda in Los Angeles dieses Modell, das irgendwo zwischen Coupé und Kombi angesiedelt ist und durchaus Verwandtschaft mit dem BMW 5er GT aufweist.

Foto: Tom Grünweg
10 / 11

Jeep Lower Fourty: Bei den Chrylser-Marken gab es kaum Neues - außer dieser getunte Jeep, der erstmals bei der Tuningmesse Sema vor wenigen Wochen in Las Vegas zu sehen war.

Foto: Tom Grünweg
11 / 11

Lexus GX 460: In Europa kommt dieses Auto derzeit als Toyota Landcruiser auf den Markt, in den USA firmiert der wuchtige SUV unter dem feineren Label Lexus.

Foto: Tom Grünweg
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.