Blütezeit Die Königliche Gartenakademie in Berlin

1 / 18

Lauschiges Plätzchen: Im Schaugarten der Königlichen Gartenakademie gibt es Lauben für fliegende und flanierende Gäste - und alles ist umspielt von sattem Grün und zarten Blüten

Foto: manager-magazin.de
2 / 18

Herrin der Blüten: Die Gartenarchitektin Gabriella Pape will gegen das "Rasen-Carport-Kriechwacholder-Syndrom" zu Felde ziehen

Foto: manager-magazin.de
3 / 18

Kaffee unter Nadeln: Die alte Mädchenhaarkiefer schmückt das Café in der Königlichen Gartenakademie

Foto: manager-magazin.de
4 / 18

Spalier vor blauem Himmel: Wer nach vertikalen Elementen für die Gartenplanung sucht, kommt im Schaugarten auf interessante Ideen

Foto: manager-magazin.de
5 / 18

"Es wird durchgeblüht": Das Motto des berühmten Staudengärtners Karl Foerster (1874 - 1970) gilt auch für Gabriella Papes Gartenakademie

Foto: manager-magazin.de
6 / 18

Liebevoll restauriert: Der Mittelgang der alten Lennéschen Gewächshäuser in der Gartenakademie. Einige der Häuser hat Gabriella Pape untervermietet. Auch der Edelversand Manufactum betreibt hier ein Ladengeschäft.

Foto: manager-magazin.de
7 / 18

Formsache: Beschnittene Gehölze bringen skulpturale Elemente in die Gartengestaltung

Foto: manager-magazin.de
8 / 18

Interessanter Solitär: Kontraste zwischen verschiedenen Laub- und Nadelsorten lassen den Garten lebendig wirken

Foto: manager-magazin.de
9 / 18

Zurück zu den Wurzeln: Der kleine Ziegelbau war das Wurzelbeobachtungshaus der Lennéschen Lehranstalt. Heute hat dort Gabriella Pape ihr Büro.

Foto: manager-magazin.de
10 / 18

Grüner wohnen: Gärten können kleine Paradiese sein - aber das funktioniert nur, wenn man das Gärtnern nicht als lästige Gartenarbeit betrachtet, sondern als Erholung

Foto: manager-magazin.de
11 / 18

Kleine Allee: Für den Gesamteindruck eines Gartens spielt die Wegeführung und die Wahl der Pflasterung eine wichtige Rolle

Foto: manager-magazin.de
12 / 18

Staudenbeet im Schaugarten: Wenn man die richtigen Pflanzen kombiniert, ist nicht mehr viel Pflege vonnöten

Foto: manager-magazin.de
13 / 18

Eingewachsener Gartenweg: Für größere Gärten sollte man größere Steine wählen, für kleinere kleinere

Foto: manager-magazin.de
14 / 18

Vielfalt der Stauden: Auch ohne das allgegenwärtige Heidekraut kann man den herbstlichen und winterlichen Garten abwechslungsreich gestalten

Foto: manager-magazin.de
15 / 18

Fand die Billigung der Queen: Gabriella Papes Schaugarten auf der Chelsea Flower Show 2007 musste in 17 Tagen fertig sein - die Zeitung "Daily Telegraph" sponserte den Staudensenkgarten, der als Hommage an Karl Foerster geplant war. Nach der Schau musste der Garten wieder komplett abgeräumt werden - die Pflanzen wurden im Internet versteigert.

Foto: Isabelle Van Groeningen
16 / 18

Gelungene Verbindung von Haus und Garten: In diesem von Gabriella Pape geplanten Garten blüht es bis zum ersten Stock

Foto: Isabelle Van Groeningen
17 / 18

Rosenhof: Ein weitläufiges Grundstück bedarf einer großzügigen Planung, wie dieser Garten zeigt. Gabriella Pape entwarf ihn als eine der ersten großen Renovierungen in Brandenburg nach der Wende.

Foto: Isabelle Van Groeningen
18 / 18

Farbenfroher Empfang: Dieser Garten zeigt Gabriella Papes Vorstellung von einem gelungenen Vorgarten, der gestalterisch weit von der Carport-Seligkeit deutscher Neubaugebiete entfernt ist.

Foto: Isabelle Van Groeningen