Bahnlatscher Der Reiz verlassener Gleise

Nicht nur "Pufferknutscher" und andere "Ferrosexuelle" haben Deutschlands Schienen-Ruinen als Freizeitrevier entdeckt. Auch Bahnlatscher und Draisinenfreunde schwärmen vom außerordentlichen Reiz verlassener Gleise.
1 / 5

Überwucherte Brücke auf der Strecke Jerxheim - Börßum: Auch ehemalige Bahnstrecken, von denen die Schienen längst verschwunden sind, locken mehr und mehr Ausflügler, ...

Foto: bahnlatschen.de
2 / 5

... die Bahnlatscher schwärmen vom Charme verwilderter Trassen und verfallender Stellwerke (hier die Strecke Herzberg - Siebertal), ...

Foto: bahnlatschen.de
3 / 5

... von der Entdeckung zugemauerter, aber illegal aufgebrochener Tunnelbauten und von überwucherten einstigen Militärgleisen (hier die Strecke Bassum - Rahden).

Foto: bahnlatschen.de
4 / 5

Strecken-Idylle: "Die Entwidmung und Verbauung weiterer Schienenwege müssen verhindert werden, um die Strecken wiederbeleben zu können."

Foto: bahnlatschen.de
5 / 5

Bad Münder – Bad Nenndorf: "Nie war das tote Gleis lebendiger."

Foto: bahnlatschen.de