Fotostrecke Neue Trendsportarten für den Park

1 / 4

Parkour braucht keine besondere Ausrüstung: Die Sportler überwinden mit ihrer Körperkraft alles, was ihnen in den Weg kommt

Foto: TMN
2 / 4

Wackelige Angelegenheit: Slackliner spannen ihr Seil zwischen Bäumen und balancieren dann darauf. Fortgeschrittene nehmen die Ausrüstung auch gerne mit in die Berge und spannen das Seil über Schluchten auf.

Foto: TMN
3 / 4

Auf zwei Rädern statt auf Pferden: Beim Radpolo muss der Ball mit Hilfe eines Schlägers ins Tor bugsiert werden

Foto: TMN
4 / 4

Klassiker: Wem das alles zu gefährlich oder zu anstrengend ist, der kann immer noch das Federballset aus dem Keller holen und im Park eine gemütliche kleine Partie spielen

Foto: DPA