Neue Linie Das Mercedes E 350 CDI Coupé

Käufer von großen Limousinen wie der Mercedes E-Klasse gelten als nüchterne Kopfmenschen. Für eher hedonistisch veranlagte Autofahrer schieben die Schwaben jetzt eine Coupé-Variante des neuen Modells nach. Der Nachfolger des CLK soll Emotion und Effizienz vereinen.
1 / 6

Mercedes E-Klasse Coupé: Bislang hieß das Modell CLK, doch die Schwaben haben den Buchstabensalat satt und nennen den Zweitürer jetzt E-Klasse Coupé. Ab Anfang Mai wird das Auto bei den Händlern stehen.

2 / 6

Feine Linie: Aus dieser Perspektive wirkt das E-Klasse Coupé von Mercedes schlank und sportlich - und die dicken Backen des hinteren Radhauses zitieren die Form des alten Ponton-Modells.

3 / 6

Nun ja, das Ende: Ein bisschen einfallslos wirkt das Heck des neuen Mercedes-Coupés. Aber vielleicht wird man in ein paar Jahren von einem zeitlos eleganten Abschluss sprechen - wer weiß.

4 / 6

Hausbacken: Im Innenraum fehlt den aktuellen Mercedes-Modellen der optische Pfiff. Dafür sind die Autos überreich mit Assistenz- und Komfortsystemen ausgestattet.

5 / 6

Diesel-Renner: Der drei Liter V6-Motor im Mercedes E 350 CDI Coupé ist ein prima Aggregat für das Auto; sehr flott und dabei noch einigermaßen sparsam passt es gut zum Konzept des unaufgeregten Coupés.

6 / 6

Gurtbringer: Der Butler im Hintergrund, der nach dem Einsteigen den Gurt nach vorne reicht, erspart Fahrer und Beifahrer die orthopädisch nicht immer glückliche Fummelei nach dem Sicherheitsgurt.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.