LED-Beamer Projektoren im Miniformat

1 / 4

Winzling mit Tischstativ: Das Pocket Cinema V10 von Aiptek hat einen integrierten Datenspeicher mit Platz für ein Gigabyte (GB). Dieser nimmt die Powerpoint-Präsentation oder beliebige andere Inhalte auf und wirft sie an die Wand - ohne irgendein Notebook oder anderes Gerät. Zusätzlicher Speicher kann mit einer SD-Karte bis acht GB eingesteckt werden.

2 / 4

Der Pico-Projektor K10 von Acer bringt es auf eine Auflösung von 800 mal 600 Bildpunkten. Das Bild an der Wand ist 1,50 Meter groß, bei einem Geräteabstand von einem Meter. Beim K10 gibt es wie beim Aiptek-Modell auch erst im abgedunkelten Raum eine zufriedenstellende Kontrasttiefe.

3 / 4

Ähnlich lang und breit wie eine CD-Hülle: Der BenQ Pocket Projector P1 ermöglicht es dank eines integrierten USB-Readers, Präsentationen direkt vom Speicherstick aus zu zeigen.

4 / 4

Klavierlack-Optik: Die Lampen des LED-Beamers SP-P400B von Samsung haben laut Herstellerangaben eine Lebensdauer von 30.000 Stunden.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.