Kurs Nullpunkt Per Flussschiff zum Donaudelta

1 / 9

Typischer Ausflug im Donaudelta: Mit kleinen Booten geht es durch die schmalen Verästelungen des Stroms

Foto: TMN
2 / 9

Badeort mit Tradition: Das alte Casino steht an der Promenade in Konstanza an Rumäniens Schwarzmeerküste

Foto: TMN
3 / 9

Waghalsige Reiterspiele: Ausflüge in die ungarische Puszta gehören zum Programm vieler Donau-Reisen

Foto: TMN
4 / 9

Bunter Schmuck: Fast in jedem Ort Ungarns hängen Paprikaschoten zum Trocknen an den Hauswänden

Foto: TMN
5 / 9

Muße für ein Buch oder ein Nickerchen: Während der Reise vom Donaudelta nach Budapest bieten die Flussschiffe auch Zeit für Entspannung an Deck

Foto: TMN
6 / 9

Die Donau fast immer im Visier: Diesen Blick auf das Parlamentsgebäude in Budapest haben Touristen von der Fischerbastei aus

Foto: TMN
7 / 9

Drei Schiffe an einem Anleger: Auf der Donau herrscht in Budapest oft Hochbetrieb

Foto: TMN
8 / 9

Budapest bei Nacht: Blick auf Kettenbrücke, den Stadtteil Buda und die Burg

Foto: DDP
9 / 9

Schiffsreise in sieben Ländern: Wer von Budapest bis zum Delta reist, blickt von der Donau auf Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien, Bulgarien, Moldawien und die Ukraine

Foto: TMN
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.