Amtseinführung Washington im Obama-Rausch

Amerika im Ausnahmezustand: Vor der Kulisse von Millionen Menschen wird an diesem Dienstag in Washington der erste schwarze Präsident in der Geschichte der Vereinigten Staaten vereidigt.
1 / 15

Geschmückt für die Feierstunde: Riesige Flaggen am Kapitol

2 / 15

Box-Legende Muhammad Ali (r., mit seiner Frau Lonnie) war persönlich dabei, als beim Bluegrass-Ball Bildnisse von ihm und Obama präsentiert wurden.

Foto: AP
3 / 15

Im Partystress: Michelle Obama und Jill Biden beim Kinder-Ball "We Are The Future"

Foto: Getty Images
4 / 15

Amerika macht sich schick und ist stolz auf den neuen Präsidenten: Vor der Amtseinführung von Barack Obama gab es unzählige Bälle, auf denen gefeiert wurde.

Foto: AFP
5 / 15

Der künftige Präsident und sein früherer Rivale: Barack Obama gab ein Abendessen für John McCain.

Foto: REUTERS
6 / 15

Ball für die Kids: Auch Kinder fiebern der Ära Obama entgegen.

Foto: AFP
7 / 15

Straßensperre in Washington: Mehr als 40.000 Polizisten, Soldaten und Spezialkräfte sind in der Hauptstadt im Einsatz.

Foto: AFP
8 / 15

Wenn sie schon nicht den echten Obama treffen können, lassen sich Besucher in Washington mit einer Pappfigur des neuen Präsidenten ablichten.

Foto: DPA
9 / 15

Amerika zeigt Flagge: Rund zwei Millionen Menschen werden zur Amtseinführung von Obama erwartet.

Foto: DPA
10 / 15

Obama legte in einem Washingtoner Obdachlosenasyl selbst Hand an und strich eine Wand im "Sasha Bruce House".

Foto: AFP
11 / 15

Obamas erste Handlung des Tages war am Montag ein stiller, unangekündigter Besuch im Walter Reed Army Medical Center, dem Militärhospital im Norden der Stadt.

Foto: AP
12 / 15

Schon einen Tag vor der Inaugurationsfeier strömten Tausende zur "National Mall" in Washington.

Foto: AP
13 / 15

Der kommende Vizepräsident Joe Biden trat am Vorabend der Amtseinführung mit seiner Frau Jill in der beliebten Talkshow von Oprah Winfrey auf.

Foto: AP
14 / 15

Barack Obama mit seiner Frau Michelle an der Calvin Coolidge High School: "Ich muss mir meine besten Sätze für morgen aufsparen."

Foto: DPA
15 / 15

Seine brillanten Reden haben Barack Obama ins Weiße Haus getragen. Jetzt erwartet die Nation von ihrem neuen Präsidenten ein weiteres rhetorisches Feuerwerk - und Aufmunterung in einer tiefen Krise.

Foto: DPA