Lufthansa und Co. Dreikampf der Himmelsmächte

1 / 3

Air France-KLM

Umsatz: 24,1 Mrd. Euro
Operatives Ergebnis: 1405 Mio. Euro
Mitarbeiter: 105.000

Position: Air France stieg durch die Fusion mit der niederländischen KLM zur größten Airline Europas auf. Der Erfolg des Pakts hat die Fachwelt überrascht, hält aber an. Als besondere Stärke gilt das Mega-Drehkreuz Paris mit dem hohen Passagieraufkommen der Region.

Übernahmepläne: Air France-KLM ist brennend an einer Beteiligung an Alitalia interessiert. Weitere Zukäufe sind noch nicht avisiert, aber denkbar. An der österreichischen AUA hatte sie Interesse, drang aber wegen der engen Bande zwischen Lufthansa und AUA nicht durch.

2 / 3

British Airways

Umsatz: 11,1 Mrd. Euro
Operatives Ergebnis: 1105 Mio. Euro
Mitarbeiter: 45.000

Position: British Airways hat viel vom alten Glanz eingebüßt. International ging Terrain verloren, in der Heimat setzen ihr die Billigflieger zu. Nur die Vormachtstellung in London-Heathrow garantiert noch sicheres Geschäft.

Übernahmepläne: British Airways möchte mit der spanischen Iberia fusionieren. Die Verhandlungen ziehen sich allerdings hin und könnten noch scheitern. British Airways bietet zudem für einen Teil der neuen Alitalia.

Foto: REUTERS
3 / 3

Lufthansa

Umsatz: 22,4 Mrd. Euro
operatives Ergebnis: 1378 Mio. Euro
Mitarbeiter: 101.000

Position: Die Lufthansa verfügt mit Deutschland als der führenden europäischen Wirtschaftsmacht über den besten Heimatmarkt der Top Drei. Den Nachteil einer dezentralen Struktur meistert sie mit einem geschickten Netzmanagement und zahlreichen Kooperationen.

Übernahmepläne: Das Lufthansa-Management fühlt sich vom Erfolg der Swiss-Übernahme bestärkt und verfolgt die entschlossenste Expansion in Europa. Die Deutschen hoffen auf den Zuschlag bei AUA und eine Beteiligung an der neuen Alitalia.

Foto: DPA
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.