Opel-Geschichte in Bildern Propheten, Mantas und Raketen

1 / 20

Der Schlosser Adam Opel (1837 - 1895) gründete das Unternehmen 1863 als Nähmaschinenfabrik

Foto: Opel
2 / 20

Die fünf Söhne von Sophie und Adam Opel (v. l.: Carl, Wilhelm, Heinrich, Fritz und Ludwig) entwickelten das Unternehmen weiter

Foto: Opel
3 / 20

Opel begann 1886 mit der Produktion von Fahrrädern ...

Foto: Opel
4 / 20

... und brachte 1899 das erste Motorfahrzeug auf die Straße, den Patent Motorwagen System Lutzmann, benannt nach dem Konstrukteur Friedrich Lutzmann

Foto: Opel
5 / 20

Mit der Fließbandproduktion des Opel 4/16 PS begann das Unternehmen 1926. Wilhelm Opel prophezeihte früh, der US-Automarkt werde Europa als Vorbild dienen.

Foto: Opel
6 / 20

Das Modell Laubfrosch von 1924 konnte bereits in Großproduktion gebaut werden

Foto: Opel
7 / 20

Das Unternehmen befriedigte die Sucht des Publikums nach immer schnelleren Wagen. Hier Kurt C. Volkhart 1928 am Steuer des ersten Raketenautos Opel RAK1. Ein Jahr später verkauften Adam Opels Söhne 80 Prozent der Aktien am Unternehmen an General Motors. 1931 folgten im Zuge der Weltwietschaftskrise die restlichen Anteile.

Foto: Opel
8 / 20

Eine Legende wird geboren: Der Opel Kadett (1936)

Foto: Opel
9 / 20

1944 wird das Rüsselsheimer Werk durch Bombenangriffe zerstört. Zuvor hatte General Motors Opel in seiner Bilanz vollständig abgeschrieben, weil sich das Unternehmen in Feindeshand befand.

Foto: Opel
10 / 20

Nach dem Zweiten Weltkrieg boomt die Autoindustrie, Opel boomt mit. Der Opel Olympia Anfang der 50er Jahre.

Foto: Opel
11 / 20

1962 weiht das Unternehmen das Werk in Bochum ein

Foto: Opel
12 / 20

Die Modelle spiegelten den Zeitgeist: Der GT/J von 1971, ...

Foto: Opel
13 / 20

... der Kadett C Aero (1976 - 1978), ...

Foto: Opel
14 / 20

... der Opel Manta B, SR (vorn) und GT/E (hinten) 1975, ...

Foto: Opel
15 / 20

... und der Opel Monza A (1978 - 1982)

Foto: Opel
16 / 20

Obwohl hart von der zweiten Ölkrise Anfang der 80er Jahre getroffen, dehnte das Unternehmen die Produktion europaweit aus. Den Corsa produzierte Opel ab 1982 in Saragossa, Spanien.

Foto: Opel
17 / 20

Nach der Wende baute Opel ein Werk am alten Wartburg-Standort Eisenach und lagerte seine Karosserien in Stapeltürmen

Foto: Opel
18 / 20

Die neue Unternehmenszentrale in Rüsselsheim (1998)

Foto: Opel
19 / 20

Abschied vom Kadett: Der Astra ersetzt Anfang der 90er Jahre das wichtigste Modell von Opel.

Foto: Opel
20 / 20

Hoffnungsträger: Mitten in der schweren Krise der Konzernmutter General Motors bringt Opel den Insignia auf den Markt. In einem solchen Modell fuhren die Opel-Spitzen im November 2008 bei ihrem Bittgang beim Bundeskanzleramt vor.

Foto: Opel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.