Die Rezepte Drei Drinks von Barchef Thomas Altenberger

1 / 3

Sloe Manhattan

- 3 cl Sloe Gin
- 2 cl Tanqeray 10
- 3cl Antica Formula
- 1 Dash Orangenblütenwasser

Alle Zutaten im Rührglas mit viel Eis rühren und in eine eiskalte Cocktailschale abseihen. Mit einer Physalis und zwei halben Kumquats garnieren.

Thomas Altenberger: "Nach einem gestressten, harten Arbeitstag ist das das Richtige zum Abschalten - die leichte Fruchtnote und das Aroma des Schlehengins lässt diesen Drink frischer wirken."

Foto: manager-magazin.de
2 / 3

G'zapft is

- 4 cl Glenfiddich Caoran Reserve
- 2 cl Waldmeistersirup
- Berliner Pils oder König Pilsener
- 1 kleine Chilischote
- 1 Zitronengrasstange

Thomas Altenberger: "Das ideale Getränk zum Abschluss eines Geschäfts auf dem Oktoberfest - mal etwas anderes als profanes Bier, aber wer auf Bier nicht verzichten mag, wird diesen Drink mögen. Die Kombination von Whisky und Bier ist sehr ungewöhnlich, und viele Gäste können nicht erraten, was in diesem Cocktail enthalten ist. Grün ist generell eine schwierige Farbe für Cocktails in Deutschland - die Südländer sind da viel farboffener."

Foto: manager-magazin.de
3 / 3

Campbell

- 4 cl Drambuie
- 2 cl Mozart Black
- 3 Dashes Orange Bitter
- 3 Ingwerscheiben

Alle Zutaten bis auf eine Ingwerscheibe im Rührglas mit viel Eis rühren und je nach Gusto in eine eiskalte Cocktailschale oder einen Tumbler mit Eis abseihen. Das Glas vorher mit Ingwer ausreiben.

Thomas Altenberger: "Dunkel wie Naomi Campbell, das hat uns auf den Namen gebracht. Nach dem Businessessen ein kerniges After-Dinner-Getränk mit süßen Nuancen, ohne ins Dessertartige abzudriften. Man serviert es ohne große Garnitur - nur eine kleine Ingwerscheibe kommt ins Glas."

Foto: manager-magazin.de
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.