Von Dubai bis Frankfurt Wo die A380 landen wird

Damit die A380 keine Parkplatzprobleme bekommt, haben sich die Flughäfen rund um die Welt seit mehreren Jahren auf die Abfertigung vorbereitet. Folgende Flughäfen werden in den kommenden Jahren Knotenpunkte für den A380-Verkehr.
1 / 5

Dubai/Abu Dhabi: Die beiden Fluggesellschaften der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Emirates (58 Bestellungen) und Etihad (10) machen mit ihren Heimatflughäfen Dubai und Abu Dhabi die VAE zu dem wichtigsten Knotenpunkt des A380 im Nahen und Mittleren Osten

Foto: REUTERS
2 / 5

Singapur: Als Heimatbasis von Startkunde Singapore Airlines ist der Flughafen Singapur Changi das erste Drehkreuz für den Riesen

Foto: DPA
3 / 5

Sydney: Der australische Flughafen ist zunächst Ziel von Singapore Airlines. In Kürze folgen aber auch die ersten A380-Lieferungen an Qantas, die mit 20 Bestellungen bisher zweitgrößter Kunde sind

Foto: DPA
4 / 5

London-Heathrow: British Airways hat bisher 12 Exemplare der A380 bestellt, der Flughafen Heathrow wird als europäisches Drehkreuz einer der bedeutendsten A380-Flughäfen in Europa werden

Foto: REUTERS
5 / 5

Flughafen Frankfurt: Die Lufthansa übernimmt voraussichtlich im Sommer 2009 ihre erste A380 in Hamburg. Dann wird Frankfurt Heimatbasis für die A380-Flotte der Lufthansa

Foto: DPA
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.