Von Dänemark in die Welt Das Maersk-Imperium

1 / 10

Bejubelt: Die "Evelyn Maersk", eines der größten Containerschiffe der Welt bei ihrer Jungfernfahrt im chinesischen Ningbo

Foto: REUTERS
2 / 10

Gigant der Meere: Ein Schiff der Maersk-Linie vor Anker in Hamburg

Foto: manager-magazin.de
3 / 10

Dicker Dampfer: Der 398 Meter lange und 56,4 Meter breite Neubau "Emma Maersk" der dänischen Maersk-Reederei wird vor dem Terminal in Bremerhaven gedreht

Foto: DPA
4 / 10

Schaulustige: Eine Frau knipst den Koloss mit ihrem Handy, als er vor dem Containerterminal in Bremerhaven mit ankommt. Für das Drehmanöver musste die Fahrrinne der Weser verbreitert werden.

Foto: DPA
5 / 10

Rekordschiff: Die "Emma Maersk" war bei Ihrem ersten Stapellauf 30 Meter länger als bisherige Containerriesen

Foto: DPA
6 / 10

Angedockt: Die mächtige Dänin in Bremerhaven

Foto: DPA
7 / 10

Größenvergleich: Die im dänischen Odense gebaute "Emma" und ihr Lotse...

Foto: DPA
8 / 10

... das hochautomatisierte Schiff kann nach Angaben der dänischen Reederei mit einer Besatzung von nur 13 Mann in See stechen...

Foto: DDP
9 / 10

... und hat eine Kapazität von 13.000 Containern.

Foto: DPA
10 / 10

Umstrittenes Geschenk: Die im Januar 2005 eingeweihte Kopenhagener Oper ist bei den Dänen nicht unumstritten. Während Königin Margrethe II. den Spender Maersk Mc-Kinney Moeller mit dem "Ritter vom Elefanten" ehrte, kritisieren viele die viel zu autoritäre Haltung, mit der der betagte Unternehmer in fast allen Bereichen des Baus seinen Willen durchsetzte.

Foto: DPA
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.