Üppiger Chic Die Alta Moda in Bildern

1 / 22

Durchblick am Fuß: Transparente Stiefel von Raffaella Curiel

Foto: DPA
2 / 22

Pelzhut, aber schulterfrei: Die globale Erderwärmung sorgt bei den Modemachern offenbar für Irritationen - hier ein Modell aus der Herbst/Winter-Kollektion von Raffaella Curiel

Foto: REUTERS
3 / 22

Pumprock: Eigenwillige Kreation aus dem Hause Curiel

Foto: REUTERS
4 / 22

Weißer Kragen: Die Robe von Raffaella Curiel erinnert an die böse Stiefmutter in Disney-Zeichentrickfilmen

Foto: REUTERS
5 / 22

Freizügig: Edward Arsouni ließ bei seiner Schau tief blicken

Foto: DPA
6 / 22

Pretty in Pink: Eine blumige Robe von Edward Arsouni

Foto: DPA
7 / 22

Fließende Linien: Gucci setzt auf weibliche Eleganz. Die Gucci-Schau lief parallel zur Alta Moda.

Foto: DPA
8 / 22

Urbane Lässigkeit: Gedeckte Farben und lässige Schnitte bei Gucci.

Foto: DPA
9 / 22

Rückkehr der Blumen: Bei Gucci dauert das Hippie-Revival noch immer an.

Foto: DPA
10 / 22

Weich fallende Stoffe: Dieses Gucci-Modell umschmeichelt das Gucci-Model.

Foto: DPA
11 / 22

Mit Collier und langen Handschuhen: Ettore Bilottas Entwurf holt den Glamour der 50er Jahre zurück.

Foto: DPA
12 / 22

Lila Versuchung: Ein Entwurf von Toni Ward.

Foto: DPA
13 / 22

Stufen-Schnitt: Ein feminines Minikleid von Toni Ward.

Foto: DPA
14 / 22

Tiefe Einblicke: Festliche Abendrobe von Toni Ward.

Foto: DPA
15 / 22

Nichts für Schüchterne: Knalliges Rot für den ganz großen Auftritt - ein Modell von Gattinoni.

Foto: DPA
16 / 22

Muster-Mix: Interessante Kombination von Gattinoni.

Foto: DPA
17 / 22

Ein unbeschriebenes Blatt: Gattinonis modische Geometrie setzt weiblichen Körperformen die Strenge des Rechtecks entgegen.

Foto: DPA
18 / 22

Ahnengalerie: Eine modische Retrospektive von Mila Schön.

Foto: DPA
19 / 22

Alles, was Recht ist: Nancy Dall´Oglio, im Hauptberuf Rechtsanwältin, trägt ein Kleid von Ettore Bilotta.

Foto: DPA
20 / 22

Schneeflöckchen, Weißröckchen: Ein flauschig-bauschiger Entwurf von Sarli.

Foto: DPA
21 / 22

Pelzkragen mal anders: Sarli setzt mutig wärmende Akzente.

Foto: DPA
22 / 22

Das fällt in mein Fächergebiet: Ein verspieltes Modell von Sarli.

Foto: DPA
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.