Leichtbau-Laptop Der Toshiba Portégé R500

1 / 9

Toshiba Portégé R500: Kompakt und vor allem leicht genug, um es ohne Angst vor Kreuzschmerzen täglich mitnehmen zu können. Der Blick ...

2 / 9

... von vorne zeigt, wie flach vor allem der Bildschirm ist. Magnesiumgehäuse und LED-Technik machen es möglich. Wegen der geringen Abmessungen ...

3 / 9

... wurde die Tastatur von Rand zu Rand eingebaut. So konnten vergleichsweise große Tasten verwendet werden. An den Seiten ...

4 / 9

... sind von veralteten VGA bis zum dreifachen USB allerlei Anschlüsse zu finden. An der ...

5 / 9

... rechten Unterseite befindet sich zudem ein Steckplatz für PC-Cards. In manchen Versionen ...

6 / 9

... ist dort auch das DVD-Laufwerk untergebracht, das rund 200 Gramm Extragewicht bedeutet. Für die Sicherheit ...

7 / 9

... darf der bei Business-Notebooks obligatorische Fingerabdruckscanner nicht fehlen. Und in seltenen Fällen ...

8 / 9

... kann es auch sinnvoll sein, das Gerät um 180 Grad aufzuklappen. Noch sinnvoller ist es allerdings ...

9 / 9

... sich das optionale Dock zuzulegen, an das man im Büro Zusatzbildschirm, Netzwerk und Peripherigeräte anstöpseln kann.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.