Ufos und Hightech-Oasen Architektur von Stefan Behnisch

1 / 15

Haus im Haus: Behnisch-Projekt in der Handelskammer Hamburg

2 / 15

Kunst am Bau: Der Brooklyn Arts Tower

3 / 15

Volltreffer: Mit seinem ersten US-Projekt, dem Hauptquartier des Biotech-Konzerns Genzyme in Cambridge, fuhr Behnisch gleich eine Auszeichnung ein. Die hellen Innenräume sind zum Atrium hin offen, was die interne Kommunikation förden soll...

Foto: Anton Grassl
4 / 15

.. und auch von außen macht das Gebäude einen leichten und modernen Eindruck

Foto: Anton Grassl
5 / 15

Und noch mehr Unternehmensprojekte: Der Bau für Unilever in der Hamburger Hafencity ...

6 / 15

und der für die NordLB, ...

Foto: Schodder
7 / 15

... wo nicht nur kulinarisch, sondern auch optisch für das Wohl der Belegschaft gesorgt ist.

Foto: C.Kandzia
8 / 15

Zeitgemäßes Wohnen: Der Marco Polo Turm in der Hamburger Hafencity, ...

9 / 15

... die Mill Street Lofts in Los Angeles, ...

Foto: Behnisch Architekten
10 / 15

...und das Baden Carré in Karlsruhe.

11 / 15

Bauen für Forschung und Lehre: Das Institut für Forst- und Naturforschung, heute Alterra, im niederländischen Wageningen...

Foto: C.Kandzia
12 / 15

... das St.Benno Gymnasium in Dresden...

Foto: C.Kandzia
13 / 15

... und das Terrence Donnelly Center für Zell- und Biomolekularforschung an der Universität Toronto

Foto: T. Arban
14 / 15

Wellness im Ufo: Die Therme in Bad Aibling...

Foto: Mørk Eskerod
15 / 15

... und das Projekt in Bad Kleinkirchheim in Kärnten.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.