Deutsche Telekom Konzern im Visier der Anleger

1 / 6

Konzern in der Klemme: 17.000 Anleger verlangen von der Deutschen Telekom Schadensersatz - das Unternehmen habe im Verkaufsprospekt zum dritten Börsengang ein zu rosiges Bild vom Unternehmen gezeichnet

Foto: DPA
2 / 6

Sündenbock: Viele Anleger machen Ex-Konzernlenker Ron Sommer für die schlechte Entwicklung der T-Aktie verantwortlich. Am 14. April ist er als Zeuge geladen.

Foto: [M] DDP ; manager-magazin.de
3 / 6
Foto: DPA
4 / 6

Ausgewechselt: Im Juli 2002 trat Ron Sommer als Telekom-Chef zurück. Die Bundesregierung, größter Anteilseigner des Unternehmens, war mit der Entwicklung der Aktie zunehmend unzufrieden.

Foto: DPA
5 / 6

Brachte keine entscheidende Kurswende: Ex-Vorstandschef Kai-Uwe Ricke wird am 29. April in Frankfurt als Zeuge erwartet

Foto: REUTERS
6 / 6

Was wusste der Aufseher? Der ehemalige Chefaufseher der Deutschen Telekom (2000 bis 2003), Hans-Dietrich Winkhaus, ist seit Jahren ebenfalls im Visier der Anleger

Foto: DDP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.