Bergbaumuseum Das Salz der Erde

1 / 3

Altar unter Tage: In der unterirdischen Kirche werden regelmäßig Gottesdienste gefeiert

Foto: GMS
2 / 3

Historische Stätte: Seit 1978 steht das Salzbergwerk Wieliczka auf der Liste des Weltkulturerbes.

Foto: GMS
3 / 3

Ein Hingucker: Die der heiligen Kinga gewidmete Kapelle in einer 54 Meter langen Salzkammer ist einer der Höhepunkte des Bergwerks

Foto: GMS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.