Microsoft Investitionen in die Zukunft

1 / 7

Investitionen in die Zukunft: Microsofts alte Geschäfte sind margenstark, die Hoffnungswerte machen Verlust.

Foto: DPA
2 / 7

Klassisches Geschäft: Mit Angeboten um das Betriebssystem Windows sowie der Office-Suite und anderen Unternehmensprogrammen erzielte der Konzern 2007* einen Umsatz von 42,5 Milliarden Dollar.
* Geschäftsjahr endete zum 30. Juni 2007

Foto: AP
3 / 7

Stärken des klassischen Geschäfts: Die Umsatzrendite liegt dank der marktbeherrschenden Stellung von Windows und Office über 60 Prozent. Das Geschäft wächst um rund 14 Prozent.

Foto: DPA
4 / 7

Schwächen des klassischen Geschäfts: Die etablierten Produkte hängen stark von der Konjunktur im Computergeschäft ab. Die Anwendungsprogramme sind der Konkurrenz durch Gratisangebote aus dem Internet ausgesetzt. Das Geschäftsmodell gerät unter Druck.

Foto: REUTERS
5 / 7

Neue Bereiche: Das Geschäft mit Unterhaltungselektronik sowie die Web-Sparte trugen 2007 mit rund 8,6 Milliarden Dollar knapp 17 Prozent zum Gesamtumsatz des Softwareriesen bei.

Foto: DPA
6 / 7

Stärken der neuen Bereiche: Das Hardwaregeschäft zeigt sich mit 28 Prozent Wachstum sehr dynamisch. Mit seinen Web-Aktivitäten erschließt sich Microsoft neue Einnahmequellen.

7 / 7

Schwächen der neuen Bereiche: Im Verbrauchergeschäft erzeugte vor allem die XBox rund zwei Milliarden Dollar Verlust. Die Division verspricht aber für das laufende Jahr Gewinn. Die Online-Gruppe wuchs 2007 nur um 8 Prozent, verursachte aber 732 Millionen Dollar Verlust.

Foto: AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.