Fotostrecke Crashkurs für Profifahrer

1 / 8

Bloß weg hier: Mit Vollgas über den Grünstreifen, um einer Straßensperre auszuweichen - auch das gehört zum Lehrprogramm des High-Security-Trainings von BMW.

2 / 8

Explosive Stimmung: Auch nachts wird trainiert - zum Beispiel der Angriff mit Sprengkörpern auf den gepanzerten Wagen.

3 / 8

Wo war vorne? Mit Blendgranaten versuchen die BMW-Ausbilder, den Profi-Chauffeuren die Orientierung zu nehmen und sie zu Fehlern hinter dem Steuer zu verleiten.

4 / 8

Crashkurs für Profi-Fahrer: Ramm-Attacken mit schweren Limousinen müssen von erfahrenen Chauffeuren pariert werden können.

5 / 8

Feuer, Chaos, Gefahr: Immer wieder simulieren die BMW-Trainer brenzlige Situationen, um die Trainingsteilnehmer auf das Unverhoffte vorzubereiten.

6 / 8

Bei Vollgas anlehnen: Die Lücke ist zu klein, doch die Leitplanke gibt glücklicherweise ein paar Zentimeter nach, wenn man sich mit Vollgas gefühlvoll anlehnt.

7 / 8

Nichts wie weg: Auch eine Flucht im Wagen will gekonnt sein.

8 / 8

Hinterhalt auf der Autobahn: So wie hier wird auf dem verlassenen Flugplatzgelände in der Nähe von Berlin trainiert, wie Chauffeure von potentiell gefährdeten Personen in heiklen Situationen richtig reagieren sollen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.