Ratgeber So finden Sie den richtigen Reifen

1 / 6

Reifengröße: Die aktuelle Reifengröße finden Sie im Fahrzeugschein unter den Ziffern 20 bis 23. Welche Reifen zugelassen sind, hängt von Motorleistung, Fahrzeuggewicht und Höchstgeschwindigkeit ab. In den neuen Zulassungsbescheinigungen sind nicht mehr alle Größen angegeben. Fragen Sie deshalb Ihren Auto- oder Reifenhändler.

Foto: DDP
2 / 6

Kleinwagen: Die Reifengröße 155/70 R13 passt beispielsweise zu Fiat Seicento, Ford Ka, Renault Twingo und VW Lupo

3 / 6

Kompakt- und Mittelklasse: Die Reifengröße 205/55 R16 passt beispielsweise zu Audi A3 und A4, BMW 3er, Mercedes B- und C-Klasse, Opel Astra sowie VW Golf, Touran und Passat

4 / 6

Konfigurator: Auswahlprogramme im Internet helfen bei der Suche nach dem richtigen Reifen. Continental, Goodyear und Fulda bieten beispielsweise Konfiguratoren für ihr Reifenprogramm.

5 / 6

Kosten vergleichen: Vergleichen Sie die Preise bei verschiedenen Händlern. Fragen Sie nach Komplettpreisen mit Montage, Auswuchten, Ventil und Altreifenentsorgung. Die Unterschiede sind groß.

Foto: AP
6 / 6

Geschwindigkeitsklassen: Schnelle Autos brauchen sicheren Halt. Achten Sie beim Reifenkauf auf die richtige Geschwindigkeitsklasse. Sie wird mit Großbuchstaben bezeichnet. Folgende Klassen gibt es: Q: bis 160 km/h, S: bis 180 km/h, T: bis 190 km/h, H: bis 210 km/h, V: bis 240 km/h, W: bis 270 km/h und Y: bis 300km/h und ZR: über 240 km/h. Winterreifen gibt es nur bis Klasse V.