Modelle im Überblick Audis CO2-Bilanz

1 / 11

Audi A3: Der kleinste Audi produziert als 105 PS-Benziner 169 g/km CO2. Stolz ist der Hersteller auf die gleichstarke Turbodieselvariante, die 119 g/km ausstößt (alle Werte Herstellerangaben).

2 / 11

Audi S3: Die Sportversion des kleinen A3 bezahlt ihre 265 PS mit einem Verbrauch von 9,1 Litern. Der CO2-Ausstop summiert sich auf 217 g/km.

3 / 11

Audi A4: Audis wichtigstes Modell wurde zur IAA komplett neu auf die Räder gestellt. Der kleinere Benziner 1.8 TFSI leistet 160 PS und verbraucht laut Hersteller 7,1 Liter - das macht 168 g/km. Der Einstiegsdiesel kommt auf 143 PS, 5,5 Liter und 146 g/km.

4 / 11

Audi A5: Das neue Sportcoupé stemmt 265 PS auf die Straße und stößt dabei 207 g/km aus. Auch hier gibt es ein Dieselmodell: 190 PS und 179 g/km.

5 / 11

Audi S5: Wer das Sportcoupé noch sportlicher haben will, verpufft 298 g/km, bei 354 PS Leistung.

6 / 11

Audi A6: Die große Limousine emittiert im günstigsten Fall 169 g/km, und zwar mit dem 140-PS-Diesel-Aggregat. Bei den Benzinern fängt die Reihe mit 170 PS und 189 g/km an.

7 / 11

Audi S6: Auch Limousinen sollen sporteln. Der S6 leistet gewaltige 435 PS bei ebenso gewaltigen 319 g/km, die aus einem Spritverbrauch von 13,4 Litern resultieren.

8 / 11

Audi A8: Stolz rühmt sich Audi der sparsamsten Luxuslimousine. Den A8 gibt es zum Einstieg mit einem 210-PS-Sechszylinder, der 199 g/km CO2-Gas ausstößt. Das Zwölfzylindermodell W12 quattro pustet allerdings schon 350 g/km davon in die Welt. Demgegenüber ist das Sportmodell S8 fast schon zurückhaltend: 319 g/km.

9 / 11

Audi R8: Kein Auto für Spritsparer. Je nach Getriebe gibt Audi den CO2-Ausstoß des 420-PS-Boliden mit 325 oder 349 g/km an.

10 / 11

Audi Q7: Im Fall des gewaltigen Geländewagens fängt die CO2-Tabelle erst mit 282 g/km an. Wer nicht dieseln will kann es sogar auf 317 g/km des schädlichen Klimagases bringen.

11 / 11

Audi TT: Der 200-PS-Sportler stößt 183 g/km aus, mit 250-PS-Maschine gar 224 g/km.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.