Metro Haniel stockt Anteile auf

1 / 4

Otto Beisheim: Der Metro-Gründer hat künftig weniger Einfluss auf die Geschicke des Unternehmens

Foto: DPA
2 / 4

Metro-Zentrale: Die neue Machtverteilung unter den Großaktionären hat zur Folge, dass allein Haniel und die Familie Schmidt-Ruthenbeck zusammen 50,01 Prozent der Stimmrechte der Metro AG halten

Foto: DPA
3 / 4

Hans-Joachim Körber: Der Aktienzukauf des Haniel-Konzerns ist ein Alarmzeichen für den Metro-Chef

Foto: DPA
4 / 4

Haniel-Chef Cordes: "Wir sehen die Metro als ein langfristig hervorragendes Investment"

Foto: DPA