MBA-Programme Eliteausbildung in den USA

1 / 10

Platz eins: Laut "Forbes" bietet die Tuck School of Business an der Universität Dartmouth den besten MBA-Lehrgang an. Das zweijährige Programm kostet 84.000 Dollar.

2 / 10

Platz zwei: In Stanford hat zum Beispiel Jeffrey Bewkes, COO und Präsident von Time Warner, studiert. Die Kosten für den MBA-Lehrgang belaufen sich auf 87.000 Dollar.

3 / 10

Platz drei: Einer der berühmtesten Absolventen der Harvard Business School ist der amerikanische Präsident George W. Bush. Der Jahrgang 2008 zahlt 79.000 Dollar für die Eliteausbildung.

Foto: DPA
4 / 10

Platz vier: Für 83.000 Dollar kann man die Darden School of Business an der Universität Virginia besuchen.

5 / 10

Platz fünf: Das zweijährige MBA-Programm an der Wharton School of Business an der Universität von Pennsylvania kostet 82.000 Dollar.

Foto: Wharton School
6 / 10

Platz sechs: Die Columbia Business School bietet ihre zweijährige Ausbildung zum Master of Business Administration für 84.000 Dollar an.

Foto: AP
7 / 10

Platz sieben: Der ehemalige Gillette-Chef James Kilts hat seinen MBA an der Chicago Graduate School of Business gemacht. Die Klasse 2008 zahlt 84.000 Dollar an Studiengebühren.

8 / 10

Platz acht: Die Yale School of Management bietet ihr MBA-Programm für 82.000 Dollar an.

Foto: AP
9 / 10

Platz neun: Die MBA-Ausbildung an der Kellogg School of Management an der Universität Northwestern kostet 85.000 Dollar.

Foto: Evanston Photographic Studios
10 / 10

Platz zehn: Zu den zehn besten amerikanischen MBA-Programmen zählt laut "Forbes" auch die Johnson School an der Universität Cornell. Hier zahlen Studenten 79.000 Dollar an Gebühren.

Foto: Cornell University
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.