Steinway Handwerk aus Leidenschaft

1 / 8

Rohstoff: Das Holz für den Pianobau muss perfekt in Struktur und Maserung sein

Foto: Steinway & Sons
2 / 8

Stimmstock: Die Platte aus Grauguss nimmt die Wirbel auf, an denen die Saiten befestigt werden

Foto: Steinway & Sons
3 / 8

Klassisch: Tastatur eines Steinway-Flügels

Foto: Steinway & Sons
4 / 8

Musikalische Vielfalt: In der Konzerthalle des Steinway-Hauses in Hamburg können Klaviere und Flügel ausprobiert werden

5 / 8

Zierkörper: Schnitzerei in Nussbaum

Foto: Steinway & Sons
6 / 8

Festkörper: Die Spreizen stabilisieren den Rahmen eines Flügels

Foto: Steinway & Sons
7 / 8

Runde Schale: Auf dem Biegebock wird das Gehäuse eines Flügels hergestellt

Foto: Steinway & Sons
8 / 8

Feineinstellung: Die Mechanik eines Flügels besteht aus mehr als 2000 Einzelteilen. Um dem Pianisten das Spiel zu erleichtern, muss alles perfekt aufeinander abgestimmt sein.

Foto: Steinway & Sons
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.