Schwarzwald-Panoramastraße Kurven über den Wipfeln

Der Hochschwarzwald sieht aus wie eine Bilderbuchwelt. Berge, Bäume, Bauernhöfe - eingebettet in sattes Grün, durchschlängelt von schmalen Straßen und voller mysteriös-klangvoller Orte wie Hexenloch, Ravennaschlucht oder Schauinsland. SPIEGEL ONLINE war dort unterwegs.
1 / 6

Durchs Höllental: Eng und winkelig führt die Straße durchs Höllental, dann aber wird die Piste wieder mehrspurig. An Wochenenden herrscht hier reger Ausflugs- und Touristenverkehr

Foto: Jürgen Pander
2 / 6

Hinterzarten: Im Hintergrund sieht man die Skisprungschanzen, im Vordergrund verläuft die Bundesstraße 31, von der aus man nach wenigen Kilometern auf die Schwarzwald-Panoramastraße gelangt

Foto: Jürgen Pander
3 / 6

Wohin wenden: Im Hochschwarzwald sind fast alles Straßen auf der Landkarte mit einem grünen Streifen versehen, der eine landschaftlich besonders reizvolle Strecke anzeigt. Ganz gleich, ob man zum Titisee oder ins Glottertal fährt

Foto: Jürgen Pander
4 / 6

Aussichtsberg Kandel: Gut 1200 Meter hoch erhebt sich der Kandel und damit rund 1000 Meter über der Rheinebene. Die Aussicht von hier oben über den Schwarzwald und ins Rheintal ist erstklassig

Foto: Jürgen Pander
5 / 6

Durch den Kandelwald: Eng, schattig und mit bisweilen unorthodoxen Kurvenkombinationen schlängelt sich die Straße von Waldkirch hinauf auf den Kandel

Foto: Jürgen Pander
6 / 6

Idyll in Grün: Satte Wiesen, kräftige Wälder und hin und wieder ein See, den die Gletscher der Eiszeit übrig gelassen haben - das ist, ganz grob, der Hochschwarzwald

Foto: Jürgen Pander