Skype-Entwickler IP-Telefonie als Herausforderung

1 / 6

Programmierer Ahti Heinla: Der Este war maßgeblich an der Entwicklung von Kazaa und Skype beteiligt. Bis heute beschäftigt er sich mit der Internettelefonie-Software: "Das ist eine ständige Herausforderung"

Foto: SPIEGEL ONLINE
2 / 6

Skype-Software: Das Programm kann längst viel mehr als telefonieren. Es ist Instant Messenger, Video-Chat-Tool und lässt sich um Funktionen wie einen MP3-Rekorder zum Mitschneiden von Gesprächen erweitern

3 / 6

Kompatible Hardware mit Zertifikat: Schon länger arbeitet Skype mit Herstellern von Webcams und Headsets zusammen, um die reibungslose Zusammenarbeit mit der eigenen Software sicherzustellen. Skype stellt selbst keine Hardware her

4 / 6

Programmierer Jaan Tallin: Gemeinsam mit Heinla schrieb er 2003 den Code der ersten Skype-Version. Bis heute arbeitet er in der Skype-Niederlassung in Tallinn

5 / 6

Niklas Zennström: Der Schwede war Kopf von Kazaa und ist nach wie vor CEO bei Skype. In den nächsten Jahren will er die IP-Telefonie-Software auf Handys bringen

Foto: AP
6 / 6

Video-Chat-Funktion: Dank besserer Codecs und schnellerer Internetverbindungen ist der Plausch mit Webcam-Unterstützung mittlerweile in ansehnlicher Qualität möglich