ULA-Sozialenquete 2007 Die wichtigsten Ergebnisse

1 / 7

Der Arbeitplatz: Eine große Mehrheit der Manager kann sich über eine offenbar gefestigte Chefposition freuen. 76 Prozent der befragten Führungskräfte empfinden ihren aktuellen Posten als sehr sicher beziehungsweise eher sicher. Als Wackelkandidaten schätzen sich 17 Prozent ein.

Foto: manager-magazin.de
2 / 7

Die Arbeitsmarktchancen: Die Manager beurteilen ihre Chancen bei einem Jobwechsel sehr verhalten. 56 Prozent meinen, ihre Aussichten, eine geeignete Neuanstellung zu finden, seien eher schlecht oder sehr schlecht. 32 Prozent zeigen sich in dieser Frage optimistisch.

Foto: manager-magazin.de
3 / 7

Die Veränderungen: Die vergangenen Jahre standen im Zeichen der Umstrukturierungen. Von Fusionen, Übernahmen und Ausgliederungen können 74 Prozent der Führungskräfte ein Lied singen. In den restlichen Unternehmen blieb im Großen und Ganzen alles beim Alten.

Foto: manager-magazin.de
4 / 7

Das Betriebsklima: Trotz der zahlreichen Veränderungen kann die aktuelle Stimmung in den Unternehmen als gut oder zumindest neutral bezeichnet werden. Ein frostiges Betriebsklima spüren 18 Prozent der befragten Manager.

Foto: manager-magazin.de
5 / 7

Work-Life-Balance: Die Mehrheit der ULA-Mitglieder hat neben der Arbeit genug Zeit für das Privatleben. Ein befriedigender Ausgleich zwischen Job und Freizeit bleibt 39 Prozent der Manager verwehrt, der Rest gibt sich entspannt.

Foto: manager-magazin.de
6 / 7

Jobwechsel: Etwas mehr als die Hälfte der Manager fühlt sich nicht an ihr Unternehmen gebunden. Für eine interessantere Aufgabenstellung bei ungefähr gleicher Bezahlung ziehen 53,5 Prozent der befragten Führungskräfte einen Jobwechsel in Betracht.

Foto: manager-magazin.de
7 / 7

Die Umzugsbereitschaft: Ein drohender Jobverlust oder eine attraktive Jobchance erhöhen die Umzugsfreude. Rund 75 Prozent der Führungskräfte würden ihre Sachen packen und umziehen.

Foto: manager-magazin.de