Uhrenmanufaktur Askania Spiel mit Traditionen

1 / 5

Spiel mit der Tradition: Leonhard Müller hat die Berliner Marke Askania wiederbelebt, die einst die deutsche Fliegerei belieferte.

Foto: Stephan Elleringmann
2 / 5

Anrüchige Ästhetik: Ungeniert winkt Askania mit dem Label "Hauptstadtuhr" und spielt durchaus frivol mit der anrüchigen Warenästhetik der 30er und 40er Jahre, Leni Riefenstahl inklusive.

Foto: Stephan Elleringmann
3 / 5

Beweglicher Prüfstand: Am Uhrenbeweger werden die fertigen Modelle ein paar Tage lang auf Ganggenauigkeit getestet, bevor sie in den Handel kommen.

Foto: Stephan Elleringmann
4 / 5

Auffälliger Kokon: Modifizierte Schweizer Werke, geschützt durch rote Plastikdosen, werden bei Askania ...

Foto: Stephan Elleringmann
5 / 5

... mit den passenden Zeigern versehen

Foto: Stephan Elleringmann
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.