Auswärtsschwäche Diese Problemregionen trüben die VW-Bilanz

1 / 4

USA: Nach wie vor ein Problemmarkt. Keine speziellen US-Modelle, ein gefloppter Passat, 607 Millionen Euro Verlust im Jahr 2006. Der Absatz ist seit 2001 um ein Drittel gesunken. VW-Manager erwarten vorerst keine Besserung.

2 / 4

Indien: Neuland für VW. Bislang hat Wolfsburg der Tochter Skoda den wichtigen Zukunftsmarkt überlassen. Das soll sich ändern. Die von der alten VW-Spitze entwickelte Indien-Strategie wird derzeit überarbeitet.

Foto: REUTERS
3 / 4

Russland: Der Markt explodiert, 27 Prozent Wachstum im Jahr 2006, zwei Millionen verkaufte Autos. VW aber profitiert kaum von der Nachfrage. 2006 setzte die Marke 23 000 Autos ab. Ford kam auf sechsmal so viele.

Foto: DDP
4 / 4

China: Die Volkswagenrepublik hat sich als Problemzone erwiesen. VW fehlt das Gespür für die chinesischen Kunden. Analysten erwarten gar, dass der VW-Absatz bis 2010 deutlich sinken wird - und das in einem Boommarkt.

Foto: DDP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.