VVIP A380 Die teuersten Privatjets der Welt

1 / 23

A380 im exklusiven Outfit: Die Lackierung kommt mit weniger Blau aus als beim "Standardmodell"

2 / 23

Ein Besprechungszimmer im VVIP A380: Gerundete Formen vom Sofa bis zum Buchregal

3 / 23

Whisky on the clouds: Bartresen und Sitzecken im neuen Edel-A380

4 / 23

A380-Edel-Schlafzimmer: Auf Wunsch wird in die Zimmerdecke ein Display eingelassen, auf dem der aktuelle Sternenhimmel (wird von Bord aus abgefilmt) oder ein Kinofilm zu sehen sind

5 / 23

Vielbeachtetes Wave-Concept, auf der Luftfahrtkonferenz EBACE in Genf Mitte Mai erstmals präsentiert: Der Längsschnitt durch das Oberdeck des VVIP Airbus A380 zeigt erstmals einen geschlängelten statt der herkömmlichen geraden Verbindungensgänge und eine verspieltere Gestaltung der Raumformen. Auf den folgenden Bildern sind die Details der Gestaltung zu erkennen

6 / 23

1 - Private Lounge inklusive Bar 2 - Kleines WC, gegenüber ein kleiner Abstellraum

7 / 23

3 - Küche mit Herd, Ofen, Kühlschrank und Geschirrspüler auf Wunsch 4 - Zwei Schlafzimmer für Gäste 5 - Zwei Badezimmer für Gäste, inklusive Duschen (gegenüberliegend)

8 / 23

6 - Private Office 7 - Schlafzimmer für den Flugzeugherren 8 - Ankleideraum 9 - Großes Badezimmer inklusive Wanne 10 - Sauna für drei Personen 11 - Fitnesscenter mit Laufband, Hometrainer, Massageliege

9 / 23

12 - Economy-Class mit 43 Sitzplätzen für Begleitpersonen und zwei WCs 13- Verpflegungsstation 14 - Ruheraum mit Etagenbetten für die Crew. Daneben führt die Treppe zum unteren Deck, das beispielsweise als Bankett-Saal eingerichtet werden kann

10 / 23

Eine Schranktür, die sich auch zum Spiegeln eignet: Weinkühler in der Kredenz eines Boeing Business Jet

Foto: M. Schulze-Alex
11 / 23

VIP-Kabine: Im bequemen Polster der Sessel verschwinden die Sicherheitsgurte

Foto: M. Schulze-Alex /LHT
12 / 23

Klare Raumaufteilung: Aufnahme aus dem Boeing Business Jet 2

13 / 23

Die Jalousien sind heruntergelassen, die indirekte Beleuchtung gedimmt: Besprechungsecke im Privatbüro

Foto: M. Schulze-Alex /LHT
14 / 23

Gemein: Wer im Speisebereich mit dem Rücken zur Wand sitzt, kann während des Essens nicht fernsehen. Aber auf Wunsch werden auch mehrere Monitore platziert

Foto: M. Schulze-Alex
15 / 23

Große Auswahl an Holzfurnieren, geringe Spaltmaße, exklusives Kochgerät: Der Luxus fängt in der Bordküche erst an

Foto: M. Schulze-Alex
16 / 23

Der Griff im Vordergrund rechts öffnet die Dusche - wie im Spiegel zu erkennen: VIP-Waschraum

Foto: M. Schulze-Alex
17 / 23

Platzsparen ist beim Bett nicht oberste Devise: Schlafraum im Business Jet

Foto: M. Schulze-Alex
18 / 23

Stilvoll reisen: Bad mit Blume

19 / 23

Eine transparente Wand trennt den Speisebereich ab: Großzügige VIP-Kabine

Foto: M. Schulze-Alex
20 / 23

Video oder Musik in digitaler Qualität per Knopfdruck auf den Touchscreen, im Hintergrund wird per IP-Technologie telefoniert: Wo die vielen Lautsprecher versteckt sind, wird nicht verraten

21 / 23

Kabinenmanagement in einer Hand: Alle fernbedienbaren Steuerungselemente sind in der Unit vereint - bis auf den Steuerknüppel im Cockpit

22 / 23

Detailaufnahme am Übergang von der Lounge zum Speiseraum des Business Jet 2: Basis ist die 737

23 / 23

42-Zoll-Plasma-Monitor: Fernsehempfang über den Wolken ist seit sieben Jahren möglich