Energie So wird der Strom erzeugt

1 / 5

Knapp die Hälfte des Stroms in Deutschland stammt aus Kohlekraftwerken, gut ein Viertel wird in Kernkraftwerken produziert. Mit zwölf Prozent liegen die erneuerbaren Energien noch weit dahinter - sie haben aber die höchsten Zuwachsraten

Foto: SPIEGEL ONLINE
2 / 5

Früher stammte der meiste Ökostrom noch aus Wasserkraftwerken, seit Kurzem jedoch liegt die Windkraft vorn. Stark im Kommen ist zudem die Stromgewinnung aus Biomasse. Kaum eine Rolle spielt in Deutschland dagegen die Solarenergie mit einem Anteil von gerade einmal zwei Prozent

Foto: SPIEGEL ONLINE
3 / 5

Das Umweltministerium sieht bei Offshore-Windrädern die größten Wachstumschancen. In der Branche selbst ist das allerdings umstritten: Sie setzt vor allem auf Windräder an Land. Das Potential für die Wasserkraft wiederum ist weitgehend ausgeschöpft. Auch die Sonnenenergie kann vorerst keinen nennenswerten Beitrag zur Stromerzeugung leisten

Foto: SPIEGEL ONLINE
4 / 5

Pro Jahr werden in Deutschland neue Windräder mit einer Leistung von insgesamt rund 2000 Megawatt installiert. Das entspricht der Kapazität von zwei Kernkraftwerken

Foto: SPIEGEL ONLINE
5 / 5

Der Export wird für die deutschen Windkraft-Hersteller immer wichtiger. Solange das Offshore-Geschäft nicht in Gang kommt, sind die Ausfuhren die wichtigste Stütze des Wachstums

Foto: SPIEGEL ONLINE