Showroom "BMW X5" Bloß kein Matsch

1 / 7

Geschmeidige Frontpartie: Das Design des neuen X5 wurde nicht gravierend verändert, doch das Gesicht des Autos wirkt nun deutlich eleganter und gefälliger.

2 / 7

Breiter Abschluss: Große Rückleuchten und horizontale Linien bestimmen die Heckansicht. Allerdings öffnet sich die Heckklappe trotz Querteilung nicht weit genug.

3 / 7

Großes Zentraldisplay: Über das iDrive-Menü lassen sich viele Funktionen steuern. Die zusätzlichen Schalter beim neuen X5 findet mm-Tester Sarp jedoch "inkonsequent und verwirrend".

4 / 7

Moderne Architektur: Das neue Lenkrad sieht ebenso elegant aus wie der weite Schwung der Armaturentafel.

5 / 7

Viel Platz: Im Kofferraum wird eine versenkbare dritte Sitzreihe mit angeboten.

Foto: BMW AG
6 / 7

Lang gemacht: Um knapp 19 Zentimeter wurde die Karosserie gestreckt. Gebaut wird der neue X5, wie schon das bisherige Modell, im BMW-Werk in Spartanburg, USA

7 / 7

"Würde eine gute Figur in meiner Garage machen": manager-magazin-Tester Michael Sarp und der X5 in der Savanne bei München

Foto: Stefan Pielow