100 Jahre Tourist Trophy Legendäre Piste

1 / 8

Motorräder bis zum Ozean: Wenn die TT-Wochen auf der Isle of Man stattfinden, wird die Insel in der Irischen See von einer Biker-Welle überflutet

Foto: Getty Images
2 / 8

Extra-Kick: Detailaufnahme einer Lachgas-Kartusche. Sobald das Gas mit in die Zylinder strömt, steigt die Leistung des Motorrads kurzfristig aber dafür umso rapider an

Foto: Getty Images
3 / 8

Sprungschanze: Der Buckel der "Ballaugh Bridge" ist zwar inzwischen entschärft, aber natürlich heben die Rennfahrer hier immer noch ab

Foto: Getty Images/Ian Walton /Allsport
4 / 8

Der Rekordhalter: TT-Dauersieger Joey Dunlop (26-facher Gewinner von TT-Rennen) in der wunderbaren S-Kurve bei Guthries

Foto: Getty Images
5 / 8

Enge Sache: "Ramsey Hairpin" gehört zu den spektakulärsten Passagen auf dem knapp 61 Kilometer langen, klassischen "Mountain Course" auf der Isle of Man

Foto: Getty Images
6 / 8

Hart am Limit: Ein Bild aus dem Jahre 1978, das den Honda-Werksfahrer John Williams auf dem Streckenabschnitt "Bray Hill" zeigt. Williams wurde bei dem Rennen zweiter hinter TT-Legende Mike "The Bike" Hailwood

Foto: Getty Images
7 / 8

Klare Ansage: Ein Fan mit dem T-Shirt der Saison, das auf den "Mad Sunday" hinweist, dem Tag, an dem die Rennstrecke auch für Hobby-Rennfahrer geöffnet wird

Foto: Getty Images
8 / 8

Vollgas auf öffentlicher Straße: Der Reiz der Tourist Trophy auf der Isle of Man liegt an dem unmittelbaren Rennsporterlebnis auf ansonsten öffentlichen Straßen. Für das Rennen wird die Piste natürlich gesperrt

Foto: Getty Images