Ausstellung Schöne neue Welt

1 / 5

Geschichtenerzähler: James Fenimore Coopers berühmter Roman inspirierte Thomas Cole zu dem bekannten Gemälde: "Eine Szene aus 'Der letzte Mohikaner'", 1868

Foto: Wadsworth Atheneum Musum of Art, Hartford, Connecticut
2 / 5

Reisender: Frederic Edwin Church (1826-1900) war begeistert von Alexandrer von Humboldts Beschreibungen und verfolgte dessen Reise durch Süd- und Mittelamerika. eine dieser Reisen inspirierte Church zu seinem Gemälde "Tal von St. Thomas", Jamaika, 1867

Foto: Wadsworth Atheneum Musum of Art, Hartford, Connecticut
3 / 5

Meeresrauschen: Für seine Küstenszene am Mount Desert (Coast Scene, Mount Desert) aus dem Jahr 1863 erhielt Frederic Edwin Church mehrere Auszeichnungen

Foto: Wadsworth Atheneum Musum of Art, Hartford, Connecticut
4 / 5

Hochgebirge: Der deutschstämmige Albert Bierstadt ließ sich bei seinen Arbeiten durchaus auch von den Alpen inspirieren. Nicht immer stimmten seine Bilder mit den wahrhaftigen Gegebenheiten überein

Foto: Wadsworth Atheneum Musum of Art, Hartford, Connecticut
5 / 5

Religiös: "Der heilige Johannes in der Wildnis" nennt Thomas Cole dieses Landschaftsbild aus dem Jahr 1827