Telekom HV Gegenwind in Köln

Vorstandschef René Obermann muss beim jährlichen Aktionärstreffen unangenehme Botschaften verkünden. Obwohl ein Großteil des Gewinns ausgeschüttet wird, sind deutliche Einschnitte bei den Mitarbeitern geplant.
1 / 3

Nervenstark: Telekom-Chef René Obermann wurde während seiner Rede mehrfach ausgepfiffen - und konterte dennoch verbale Angriffe aus dem Podium

Foto: DPA
2 / 3

Multimedia: Die Videoübertragung in der Kölnarena funktionierte noch - die Internetverbindung via DSL brach während der Telekom-Hauptversammlung jedoch zeitweise zusammen

Foto: DPA
3 / 3

Man bleibt höflich: Telekom-Aufsichtsratschef Klaus Zumwinkel und Konzernlenker René Obermann passieren am Morgen den DGB-Vorsitzenden Michael Sommer. Tausende Mitarbeiter sowie die Gewerkschaft Verdi protestierten am Donnerstag gegen die Sparpläne.

Foto: DPA
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.