Panzerketten & Co. Das Diehl-Imperium in Bildern

1 / 12

Verteidigungs- und Luftfahrttechnik: Die größte (über 40 Prozent Umsatzanteil) und mit Abstand profitabelste Diehl-Sparte VA Systeme produziert Zünder und Lenkwaffen ...

Foto: Diehl
2 / 12

... Panzerketten und Munition. Zudem stattet Diehl ...

Foto: Diehl
3 / 12

... zivile und militärische Flugzeuge aus. Die fränkischen Hightech-Spezialisten liefern Teile der Cockpitelektronik, Kabinenbeleuchtung, Triebwerksregelungen und Türsteuerungen. Hauptauftraggeber sind neben der Bundeswehr die Konzerne Boeing und Airbus.

Foto: Diehl
4 / 12

Metall: Die Gießereien, Walzwerke und Schmieden der Diehl-Gruppe sind über den Globus verteilt.

Foto: Diehl
5 / 12

Sie fertigen Messingrohre und -stangen. Hinzu kommen Bänder und Drähte aus Kupferlegierungen für die Chipindustrie ...

Foto: Diehl
6 / 12

... sowie Synchronringe für die Automobilbranche. In der Summe ist das Geschäft nicht besonders einträglich und sehr abhängig von den stark schwankenden Rohstoffpreisen.

Foto: Diehl
7 / 12

Steuerungen für Haushaltsgeräte: Die Sparte Controls war lange eines der Sorgenkinder der Diehl-Gruppe. Mittlerweile ist der Bereich einigermaßen wettbewerbsfähig, verdient aber nicht viel. Herdschaltuhren und Waschmaschinensteuerungen gehören ebenso zum Portfolio wie Elektronik für Solaranlagen.

Foto: Diehl
8 / 12

Keiner kann ohne die anderen: Patriarch Karl Diehl und seine Söhne Werner, Peter und Thomas (v.l.)

Foto: [M] DPA; PR; mm.de
9 / 12

Rohrkrepierer: Umsatz der Diehl-Gruppe in Millionen Euro ...

Foto: manager magazin
10 / 12

... Umsatzrendite nach Steuern der Diehl-Gruppe in Prozent

Foto: manager magazin
11 / 12

Lowtech: Diehl-Gießerei bei Nürnberg

12 / 12

Hightech: Raketenfertigung in Überlingen

Foto: Helmut Wachter
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.