Aidadiva Furiose Show für ein Kreuzfahrtschiff

1 / 14

Antrittsbesuch: Das Kreuzfahrtschiff "Aidadiva" lief am Mittwoch in den Hamburger Hafen ein

Foto: DDP
2 / 14

Morgenstimmung: Das bei der Papenburger Meyer Werft gebaute Kreuzfahrtschiff "Aidadiva" wurde am Freitag getauft werden

Foto: DPA
3 / 14

Große Diva für die große Fahrt: Für die 252 Meter lange "Aidadiva" wurden 20.000 Tonnen Stahl, 200 Tonnen Farbe, 27.500 Quadratmeter Teppich und 1700 Kilometer Kabel verbaut

Foto: DPA
4 / 14

Freundlicher Empfang: Löschboote begleiten die "Aidadiva", als sie im Hamburger Hafen einläuft

Foto: DDP
5 / 14

Die Reederei Aida Cruises hat 315 Millionen Euro für das neue Kreuzfahrtschiff gezahlt

Foto: DPA
6 / 14

Auf Fahrt: Vier Dieselmotoren treiben den Meeresriesen an

Foto: DDP
7 / 14

Feuerschein: Der Lichtkünstler Gert Hof hat sich die 45 Minuten lange Show ausgedacht

Foto: AIDA Cruises
8 / 14

Größte Taufe in Hamburg: Allein die Taufe des neuen Schiffs soll die Reederei fünf Millionen Euro gekostet haben

Foto: AIDA Cruises
9 / 14

In vier Abschnitte war die Lichtshow unterteilt: Ankunft, Taufe, Krönung und Abreise

Foto: AIDA Cruises
10 / 14

Farbenfrohes Lichtermeer: Der Hamburger Hafen wird glänzte in vielen Farben - dazu nutzte Lichtkünstler Hof Laser, Scheinwerfer und Feuerwerk

Foto: AIDA Cruises
11 / 14

An Bord: Maximal 2500 Passagiere können auf der "Aidadiva" mitreisen

Foto: AIDA Cruises
12 / 14

Rückzugsräume: Etwa zwei Drittel aller Kabinen sind Außenkabinen, die meisten mit eigenem Balkon

Foto: AIDA Cruises
13 / 14

Ausfahrt: Tausende Zuschauer säumten den Emsdeich, als die "Aidadiva" auf seiner Überführungspassage nach Emden die Jann-Berghaus-Brücke in Leer passierte

Foto: DPA
14 / 14

Lichterglanz: Die "Aidadiva" wird während ihrer Überführungspassage nach Emden bei Dunkelheit über die aufgestaute Ems bei Jemgum geschleppt

Foto: DPA